Kategorie: Allgemein

Sommerferien Allgemein

Ab in die Sommerferien!

Was für ein Endspurt kurz vor den Sommerferien für unseren Kunden, die Rackow-Schulen in Frankfurt am Main. Erst ein „Tag der offenen Tür“, dann eine erfolgreiche Teilnahme am JP Morgan Corporate Challenge Lauf und schließlich eine elegante Abi-Feier im „Moon 13“. Doch eins nach dem anderen…

Ab in die Sommerferien

Beginnen wir mit dem „Tag der offenen Tür“, der bei potentiellen Schülern wie den Eltern wieder auf großes Interesse stieß. Immer mehr Eltern scheinen sich für eine Schulausbildung in einer Privatschule zu entscheiden. Dabei liegen die Vorteile der Rackow-Schule auch klar auf der Hand: kleine Klassen, so gut wie keinen Unterrichtsausfall, Ganztagesunterricht, eine klasse Schulmensa und ein Sozialarbeiter, der sich um die Belange der Schüler kümmert, sprechen einfach für sich.

JP Morgan Corporate Challenge

Teambuilding war ein paar Tage später angesagt. Einige Lehrer und Schüler der Rackow-Schulen hatten sich wie auch schon im vergangenen Jahr wieder für den JP Morgan Coporate Challenge Lauf angemeldet. Gemeinsam mit tausenden anderen Teilnehmern ging es dann auf den Lauf durch die Frankfurter Innenstadt.

Sommerferien
Die Teilnehmer der Rackow-Schulen Frankfurt.

Glückwunsch zum bestandenen Abi

Glanzvoller Höhepunkt kurz vor den Sommerferien ist die Abiturfeier im Club „Moon 13“. Der Kultclub des legendären DJ´s Sven Väth besticht immer wieder durch ein spaciges Retro-Design und ist für die Rackow-Gymnasiasten jedes Mal ein toller Ort, um ausgelassen einen so wichtigen Abschnitt im Leben gebührend zu feiern.

150 Jahre Rackow-Schulen

Die Rackow-Schulen in Berlin und Frankfurt/Main werden in diesem Jahr im November übrigens 150 Jahre alt. 1867 legte August Rackow den Grundstein für die Erfolgsgeschichte der Rackow-Schulen. Er ist damit der Schöpfer des schulmäßigen Klassenunterrichts für Erwachsene. August Rackow starb 1925 in Berlin im Alter von 82 Jahren nach großen Verdiensten auf dem Bildungssektor.

Seiner Vision verdanken viele Menschen ihren Bildungsstandard und ihre Ausbildung, darunter auch Prominente wie zum Beispiel Marianne von Weizsäcker oder Lonny Kellner, die Ehefrau des berühmten Entertainers Peter Frankenfeld.

 

 

Top