69502 Hemsbach, Platanenweg 6
06201 7048706
info@liebe-kommunikation.de

Rackow eine tolle Alternative für Schüler

Die Medienagentur in Hemsbach

Rackow eine tolle Alternative für Schüler

Nach dem Abi direkt an die Uni – das ist für immer mehr Jugendliche der attraktivste Weg, sich auf den späteren Job vorzubereiten. Das zeigt auch der aktuelle Wettbewerb auf dem Ausbildungsmarkt, denn immer mehr Unternehmen fordern von Bewerbern ein Abitur oder zumindest einen guten Realschulabschluss. Wegen der hohen Nachfrage sind die staatlichen Gymnasien allerdings völlig überlastet – Klassenstärken von über 30 Schülern sind keine Seltenheit mehr. Eine passende Alternative mit angenehmer Lernatmosphäre und kleinen Klassen bietet die Rackow-Schule in Frankfurt. Davon konnten sich die Besucher des Tages der offenen Tür  überzeugen. Die „PR-Trommel“ für die Veranstaltung hat übrigens LIEBE KOMMUNIKATION gerührt.

Rackow

Rackow kennt keinen Unterrichtsausfall

Für Schuldirektor Daniel Horstkotte liegen die Vorteile der Privatschule klar auf der Hand: „Ganztagsunterricht, Unterrichtsausfall unter ein Prozent und kleine Klassen sorgen automatisch für einen tollen Lernerfolg bei unseren Schülern“. Rackow- Geschäftsführer Dennis Rabensdorf ergänzt: „Bei uns haben die Kinder und Jugendlichen die Wahl, ob sie den klassischen gymnasialen Weg gehen wollen oder ob sie sich auf dem Beruflichen Gymnasium bereits auf eine Fachrichtung wie Wirtschaft oder Gesundheit spezialisieren möchten.“

Kleine Klassen sind Standard

Das Ganztagskonzept der Rackow-Schule versucht den Schülern so früh wie möglich die Freude am Erfolg nahe zu bringen. Die Kinder werden in kleinen Gruppen von 10 bis 20 Schülern pro Klasse unterrichtet. Dabei werden in den Klassenzimmern moderne Unterrichtsmedien, wie beispielsweise interaktive Smartboards, eingesetzt. Auch die Hausaufgaben werden in der Schule mit Hilfe der Fachlehrer erledigt. Die Schüler erhalten so eine bessere und individuelle Förderung.

Rackow-Schule mit Tradition

1867 gründete Professor August Rackow die gleichnamige Schule in Berlin. Er wird als Schöpfer des Klassenunterrichts für Erwachsene bezeichnet. In Frankfurt basiert das Schulsystem der Rackow-Schulen auf den Säulen Realschule, Berufsfachschule, Fachoberschule, einem beruflichen Gymnasium und einem Gymnasium. Schon ab der 5. Klasse erfahren Schüler eine gezielte Förderung, die ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen stärkt. So überzeugt die Realschule durch kleine Klassen, Hausaufgabenbetreuung, Schulsozialarbeiter und eine allgemeine Berufsorientierung. In der Fachoberschule sind die Klassen mit ca. 20 Schülern angenehm klein. Ziel ist die allgemeine Fachhochschulreife. Dabei ist die Auswahl verschiedener Schwerpunkte möglich: Wirtschaft und Verwaltung sowie Sozialwesen. Bestandteil des Schulkonzepts ist auch eine spezielle Schullaufbahnplanung. Sie trägt zu einer hohen Abschlussquote von über 95 Prozent und guten Job-Aussichten der Rackow-Absolventen bei. Möglich ist auch eine Förderung durch das Schüler-BAföG

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.