69502 Hemsbach, Platanenweg 6
06201 7048706
info@liebe-kommunikation.de

Sailing4Handicaps – Stapellauf der Imagine

Die Medienagentur in Hemsbach

Sailing4Handicaps – Stapellauf der Imagine

Sailing4handicaps

In meinem letzten Beitrag habe ich die beiden Ausnahmesportler Wojtek Czyz und Elena Brambilla vorgestellt. Die beiden haben vor drei Jahren die Hilfsorganisation Sailing4Handicaps ins Leben gerufen. Sailing4Handicaps will Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, mit kostenlosen Beinprothesen unterstützen. Dazu werden die beiden Spitzensportler Anfang Juni mit dem Katamaran „Imagine“ zu einer Weltumsegelung in See stechen.

Stapellauf der Imagine

Über ein halbes Jahr liefen die Vorbereitungen für den Stapellauf der Imagine. In einer Werft in Travemünde wurde der Katamaran auf Vordermann gebracht. Unter anderem wurde eine orthopädische Werkstatt an Bord eingerichtet. In ihr werden in einer hochmodernen Verfahrensweise die Schäfte für Beinprothesen gebaut. Möglich macht das in erster Linie ein 3D-Drucker, der an der SRH-Hochschule Heidelberg entwickelt wurde. Die Wissenschaftler in Heidelberg sind zu Recht stolz auf diesen 3D-Drucker. Denn er ermöglicht es, die Kosten für eine solche Beinprothese deutlich zu senken.

Unterstützung durch SRH-Hochschule Heidelberg

Davon profitieren sollen Menschen in den Ländern des Südens, die eine Beinprothese benötigen. Die Idee dazu entwickelte Wojtek Czyz bereits vor einigen Jahren, als er selbst einige Länder in Afrika bereiste. Czyz ist seit einem Sportunfall selbst oberschenkelamputiert und weiß genau, worauf es bei einer guten Prothese ankommt. Dieses Wissen und die Technik will er gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Elena Brambilla während der Weltumsegelung teilen. Auf dieser abenteuerlichen Reise sollen entsprechende Hilfsprojekte in Afrika, Lateinamerika und Asien angesegelt werden. Vor Ort will sich das Duo dann um Menschen mit Behinderungen kümmern und kostenlose Unterstützung anbieten.

Spenden sind willkommen

Wenn Sie sich jetzt sagen: „Hey, ein tolles Hilfsprojekt!“, dann können Sie Sailing4Handicaps natürlich sehr gerne unterstützen. Jede noch so kleine Spende kann Menschen mit Mobilitätseinschränkungen in den Ländern des Südens helfen. Alle weiteren Informationen finden Sie dazu auf der Website von Sailing4Handicaps.

Und hier zum Schluss noch Bilder vom Stapellauf der Imagine. Entstanden sind sie im Mai 2014 in Travemünde. Viel Spass beim Anschauen…


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.