69502 Hemsbach, Platanenweg 6
06201 7048706
info@liebe-kommunikation.de

Sailing4Handicaps startet durch

Die Medienagentur in Hemsbach

Sailing4Handicaps startet durch

Langsam wird es ernst für die Macher von Sailing4Handicaps. Anfang Juni starten Elena Brambilla und Wojtek Czyz durch. Mit dem Katamaran Imagine wollen die beiden Spitzensportler einmal die Welt umsegeln. Von Europa nach Afrika, von Afrika nach Lateinamerika, von Lateinamerika nach Asien und dann über Afrika wieder nach Hause. Geschätzte fünf Jahre will das Duo die Welt bereisen und dabei Gutes tun. Überall dort, wo sie gebraucht werden, sollen Menschen kostenlose Beinprothesen von Sailing4Handicaps bekommen.

Kostenlose Beinprothesen

Möglich macht das eine neue Produktionsmethode. Die Schäfte der Beinprothesen sollen passgenau von einem 3D-Drucker hergestellt werden. Entwickelt wurde dieser 3D-Drucker an der SRH-Hochschule in Heidelberg. Jetzt soll das Gerät in der Praxis zeigen, wie alltagstauglich es ist und ob es den hohen Erwartungen, die die Forscher selbst an den Drucker haben, auch gerecht wird.

Probelauf erfolgreich

Der erste Probelauf lief übrigens erfolgreich. Bereits im Mai vergangenen Jahres zeigte der 3D-Drucker der Heidelberger Hochschule, was in ihm steckt. Ohne Probleme wurde ein erster Beinschaft gebaut, den sich Wojtek Czyz schließlich höchstpersönlich anzog. Czyz ist oberschenkel-amputiert und mehrfacher Paralympics-Sieger.

Hier noch ein wirklich tolles Video über die Arbeit der Hilfsorganisation Sailing4Handicaps. Gedreht wurde der Clip vom Kölner Filmemacher Martin Szafranski.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.